Mittwoch, 20. August 2014

[Test] Dontodent - Zahnpasta & Mundspülung


Mich erreichte vor einiger Zeit ein Testpäckchen von dm mit neuen Zahnreinigungsprodukten von Dontodent. Vielen Dank dafür. Es kam genau zur rechten Zeit, denn meine Zahnpasta war gerade leer geworden :-)

Enthalten waren:
* Dontodent Zahnpasta Pink Grapefruit
* Dontodent Zahnpasta Intensive Clean

* Dontodent Mundspülung Pink Grapefruit
* Dontodent Zahnbürste Intensive Clean
 

 

Dieser Bericht wird ein wenig anders ausfallen, da ich auch meine Assoziationen mit den einzelnen Geschmacksrichtungen aufgeschrieben habe. Also wer lieber huppi-fluppi Texte liest, sollte besser weggucken ;-)

Prinzipiell stehe ich fruchtiger Zahnpasta immer sehr skeptisch gegenüber. Ich hatte vor vielen Jahren mal eine und ich konnte sie beim besten Willen nicht benutzen. Irgendwie verbinde ich Fruchtiges mit Essen und deshalb finde ich es schwer, sich damit die Zähne zu putzen. Außerdem fühlen sich für mich die Zähne dann oft nicht sauber an. Deshalb benutze ich auch keine Kräuterzahnpasta, sondern nur welche mit Minzgeschmack, um eben den ultimativen Frischegeschmack zu haben.


Getestet habe ich als erstes die Intensive Clean Zahnpasta. Sie riecht zitronig und schmeckt auch so. Sie ist nicht sauer, aber hat eben einen typisch zitronigen Geschmack. Ich muss zugeben, sauber haben sich die Zähne danach angefühlt, auch wenn ich es nun mal seltsam finde, meine Zähne mit etwas zu putzen, was bei mir mit Essen verknüpft ist. Deshalb wurde bei mir der Speichelfluss auch ziemlich angeregt… Ob das nun gut oder schlecht ist, kann ich nicht sagen ;-p Im Nachgeschmack bleibt etwas von der Zitronigkeit haften, allerdings fühle ich mich nicht so frisch und sauber wie mit einer Minzzahnpasta.


Als nächstes kam die Zahnpasta Pink Grapefruit dran. Auch hiermit habe ich erst einmal Probleme, eine Grapefruit mit Sauberkeit zu verbinden. Vor allem ist die Zahnpasta ein wenig süsslich-bitter (eben so wie eine Grapefruit) und wer öfters (so wie ich) mal mit Magenproblemen zu kämpfen hat, verbindet den bitteren Geschmack leider doch eher mit der Gallenflüssigkeit. Also ich esse und trinke ganz gerne bittere Sachen, aber mir damit die Zähne putzen? Hm, ich weiß ja nicht… Klar reinigt sie die Zähne auch, aber für mich ist es eben einfach nichts.


Zu guter Letzt kam die Mundspülung Pink Grapefruit zum Einsatz. Sie schmeckt genauso wie die Zahnpasta Pink Grapefruit und auch hier muss ich sagen, hab ich danach leider kein frisches Gefühl im Mund. Es vertreibt zwar üblen Geschmack durchs Essen, aber ersetzt diesen eben leider durch einem anderen Essensgeschmack.


Fazit: Zur Abwechslung ist fruchtige Zahnpasta und Mundwasser mal ganz nett, aber dauerhaft leider nichts für mich. Ich brauche einfach den minzigen, frischen Geschmack um mich wohl zu fühlen und ein sauberes Gefühl zu haben.

Mögt ihr fruchtige Zahnpasta?




Montag, 18. August 2014

Rossmann "Schön für mich"-Box August 2014

Ich hatte wieder das Glück, für Rossmann die SFM-Box testen zu dürfen. Ich war schon beim im Mai begeistert von dem Inhalt, umso mehr war ich auf die Produkte der August-Box gespannt.

Kurze Info zur Box allgemein, für die, die sie noch nicht kennen:
Eine Box ist für 5 € erhältlich und kein Abo, man kann sich also jeden Monat neu anmelden. Die Box enthält übrigens nur Produkte in Originalgröße, also keine Miniaturen oder Pröbchen.

Das Design der Box ist wie immer in hübschen bunten Farben gehalten und passt schön in den (leider im Moment nicht vorhandenen) Sommer.



Es waren wieder 8 Produkte enthalten, diesmal aber nur sehr wenige von den Rossmann-Hausmarken. Auch gab es wieder einen Infozettel beigelegt, auf dem die einzelnen Produkte beschrieben sind. Für Wimpernserum, Parfum und Fußspray gibt es zusätzlich Rabattgutscheine, die bis zum 31.01.2015 (!) gültig sind.



Die einzelnen Produkte möchte ich euch nun genauer vorstellen.

Labello - Lip Butter "Blueberry Blush" (2,65 €)



Ich durfte bereits die Variante in Himbeere für dm testen und bin restlos begeistert. Die Lip Butters pflegen toll und riechen unheimlich gut. Blaubeere gefällt mir hier sogar fast am besten, weil der Geruch nicht ganz so süßlich ist. Einen ausführlicheren Bericht haben Ninive und Nailfanish *hier* und *hier* verfasst.



Pantene - Expert Collection Keratin Reapir Shampoo (6,99 €, im Onlineshop zur Zeit auf 4,99 € reduziert)




Ich teste immer sehr gerne neue Shampoos, meine Haare sind zum Glück ziemlich pflegeleicht und unkompliziert und ich habe auch nur selten leichten Spliss. 
Das Keratin Repair verspricht, Haarschäden von 2 Jahren in 2 Minuten zu reparieren. Nun ja, was man von diesem Versprechen halten kann, lasse ich mal dahingestellt ;)
Ich muss allerdings sagen, dass ich von Pantene vor einiger Zeit Abstand genommen habe, da die Shampoos Silikone enthalten, was auch bei diesem hier der Fall ist. Ich werde es trotzdem ab und an mal verwenden, ansonsten wird meine Mama sich sicher sehr darüber freuen, sie ist großer Pantene-Fan.



Palmolive - Magic Softness Duft Schaumseife "Himbeere" (2,45 €)



Die Seife soll mit ihrem Schaum die Hände pflegen und vor dem Austrocknen schützen. Sie schäumt auch sehr gut auf und der Duft gefällt mir sehr, schön fruchtig und leicht süß nach Himbeere. Dass sie die Hände mehr pflegt, als andere Seifen dieser Art kann ich nicht bestätigen, jedenfalls trocknet sie die Hände nicht aus und das finde ich schon mal gut.



Rossmann Fußwohl - Seidenextrakt Barfuß Spray (1,99 €)



Das Spray soll mit Seidenextrakten für einen trockenen Fuß sorgen und so die Reibung im Schuh verringern, wenn man ihn barfuß trägt. Es ist kein Fußdeo im klassischen Sinn, duftet aber trotzdem sehr blumig (laut Hersteller nach Maiglöckchen und Jasmin).
Wenn ich Schuhe barfuß trage, verwende ich sowieso nur Einlegesohlen, aber ich finde zusätzlich Fußspray/ -deo ganz nett. Das Barfußspray alleine wird jedoch keine Blasen oder Ähnliches verhindern, trotzdem fühlt der Fuß sich etwas trockener an.



Mel Merio - It's Pool Time EdP 50 ml (4,99 €)



Schon wieder ein Parfum. Ich hatte bis jetzt zwei Boxen und zweimal Parfum drin. :D
Da mich "Brazilian Summer" von der guten Fernanda aber positiv überrascht hat, wollte ich dem "It's Pool Time" von Mel Miro auch mal eine Chance geben. Essence produziert ja schließlich auch tolle Düfte zu kleinem Preis.
Das Design des Kartons finde ich ganz hübsch, erinnert einen tatsächlich an den Sommer. Der Flakon an sich ist eher schlicht gehalten, aber das ist ja nicht unbedingt schlecht und es zählen ja die inneren Werte. Ich habe leider auch nach intensiver Befragung von Google keine genaue Zusammensetzung des Parfums gefunden, laut Hersteller ist es eine "spritzige Komposition aus tropischen Früchten".
Beim ersten Sprühen riecht der Duft tatsächlich sehr frisch, hinterher wird er etwas süßlicher, fruchtiger. Ich finde den Duft ganz nett, für den Sommer aber zu viel. Ich werde eh nie verstehen, wieso Sommerdüfte immer auch eine süße Note dabei haben müssen, die verursacht jedes Mal Kopfweh bei mir. Aber das ist ja Geschmackssache.
Das Parfum hält etwa drei Stunden und verfliegt dann immer mehr. Für den Preis kann man da auf jeden Fall drüber hinwegsehen, sofern einem der Duft zusagt.



Rival de Loop - Going Longer Lash Booster Serum (3,99 €, im Moment online im Angebot für 3,19 € )



Ich muss gestehen: Ich habe noch nie Wimpernserum benutzt. Dieses Exemplar hier verspricht bei regelmäßiger Anwendung kräftigere Wimpern und ein schnelleres Wachstum. Beides Punkte, über die ich mich nicht beschweren kann.
Auch als Mascara-Base soll sie sich eignen. Da bin ich jedoch skeptisch, da es nun mal ein Gel ist und das eher zum Verklumpen der Wimpern führen dürfte.
Ich habe das Gel seit Dienstag jeden Abend aufgetragen und es kam, wie ich es erwartet habe: ich erkenne keinen Unterschied. Meine Wimpern fühlen sich zwar gepflegt und weich an, aber ob es tatsächlich ein Mittel gibt, sie schneller wachsen zu lassen, bezweifel ich ja. Zur regelmäßigen Pflege ist das Gel aber sicher gut geeignet.



Bebe More - Hydra Splash Multifunktionales Creme-Gel (4,99 €)




An Bebe habe ich böse Erinnerung. Ich liebe das normale 0-8-15 Creme-Tigelchen, aber zu meiner Jugendzeit verursachten die Anti-Pickel-Produkte bei mir die erste und einzige allergische Reaktion auf Schminke. Seitdem meide ich die Marke, auch wenn mich das Augengel von Bebe More sehr interessiert. Die Angst vor einem feuerroten, spannenden Gesicht ist aber einfach zu groß.
Ich war trotzdem neugierig und wo der Tigel dann schon mal vor mir stand, habe ich mir die Creme vorsorglich erstmal auf die Armbeuge geschmiert. Mir fiel direkt ein "maritimer" Duft auf, der typische Geruch von Cremes, die Meeresprodukte enthalten. Das Creme-Gel selbst ist leicht türkis gefärbt und die Konsistenz eher fest, irgendwo zwischen Creme und Gel eben.
Man kann es normal als tägliche Tagespflege verwenden oder dicker aufgetragen als Maske und nach 3 Minuten Einwirkzeit wieder entfernen. Es soll dabei mit Meeresmineralien und Vitmainen den Feuchtigkeitshaushalt der Haut ausgleichen.
Normalerweise sind mir solche Feuchtigkeitscremes zu viel, aber nach der Sonnenbank oder dem Sport mag ich es doch gerne mal reichhaltiger.
Nachdem meine Armbeuge auch am Ende des Tages noch nicht brannte, juckte, oder sonst was in dieser Richtung traute ich mich abends mal an die Benutzung des Creme-Gels in der Variante als Maske.
Es kribbelte nichts, also konnte ich die Maske tatsächlich drei Minuten einwirken lassen. Die überschüssigen Reste habe ich dann mit einem Kosmetiktuch abgenommen. Meine Haut hat sich sehr weich und gut durchfeuchtet angefühlt, trockene Stellen konnte ich am nächsten Morgen kaum noch finden.



Max Factor - Clump Defy Extensions Mascara (12,99 €)





Mascara! Ich werde langsam auch ein kleiner Messi, was das angeht, obwohl ich meine perfekte Mascara eigentlich gefunden habe. Aber frau kann ja nie genug probieren, wenn es um schön geschwungene Wimpern geht. ;)
Im Moment scheinen Bürsten mit leichtem Schwung im Trend zu sein, diese hier besteht aus Gummi, was ich eigentlich immer ganz gut finde, da man sie nicht ewig abstreifen muss, um nicht viel zu viel Farbe am Bürstchen zu haben. Durch die Form erreicht man auch kleinere Wimpern gut und das Tuschen geht schnell und angenehm von der Hand, man hat keine Patzer am Auge und sie krümelt nicht.



Verklumpen kann ich tatsächlich nicht feststellen, die Wimpern sind schön getrennt. Allerdings verspricht die Mascara Länge und Volumen. Länge kann ich bestätigen, beim Volumen dürfte es gerne noch etwas mehr sein. Trotzdem ein schönes, natürliches Ergebnis. Gefällt mir sehr gut.
Einziger Minuspunkt (wie bei jeder nicht wasserfesten Mascara): Sie hält den Schwung leider nicht den ganzen Tag über.


Gesamtwert der Box: 41,04 € (!!)

Fazit:
Auch die August-Box konnte mich wieder begeistern. Es sind durchweg Produkte dabei, die man auch tatsächlich brauchen kann. Dadurch, dass auch nicht bloß Anti-Aging-Cremes enthalten sind, sondern eine gute Mischung an unterschiedlichen Produktsparten, wird es auch nicht langweilig.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt für mich einfach völlig. Ihr zahlt 5 € und bekommt eine Box voller Full-Size-Artikel im Wert von knapp 40 €. Man lernt so einige neue Produkte kennen, die man auch ohne Probleme in der Drogerie nachkaufen kann, wenn sie einem gefallen.

Wie findet ihr den Inhalt? Welches ist eure Lieblingsbox?




Sonntag, 17. August 2014

Meine aktuelle Make Up Routine Mac & Drogerie [FOTD]

Ich dachte ich zeige euch heute mal meine aktuelle tägliche Make Up Routine. Rouge und Lippenfarbe kann dabei natürlich immer variieren, im Farbton bleiben sie aber immer ähnlich in letzter Zeit. Lidschatten gehört aktuell gar nicht dazu.

In letzter Zeit verwende ich zum Nachmalen des unteren Wimpernkranzes lieber einen schwarzen, matten Lidschatten anstatt eines Filzliners.

Und es ist geschehen: Meine geliebte Masterpiece Max Mascara von Max Factor wurde von der noch besseren Go extreme von Maybelline abgelöst.
dm-Box sei Dank, dass ich sie erhalten habe. Wegen der quietsch-gelben Verpackung hätte ich sie mir selbst nie gekauft (kann nichts machen, bin ein Verpackungsmensch...).

"Haarstyling" Out of bed - sorry, aber ich habe Urlaub ;D
Daher auch mit Brille :)


Manhattan Easy Match Make Up (classic ivory 32) // p2 Ultra Matte Concealer 010 // Mac Blot Powder Medium Dark


Mac Tinted Lip Conditioner Feelin' Good (LE) // Mac Powder Blush Melba



Mac Lidschatten Brown Down  (Brauen) // Mac Lidschatten Carbon (unterer Wimpernkranz) // Maybelline The Colossal Go Extreme Mascara



Einen schönen Sonntag!


Freitag, 15. August 2014

Mac Powder Blush - Melba

Ein Klassiker aus dem Mac-Sortiment und da tut sich mir die Frage auf, warum er nicht schon viel früher in mein heimisches Schminkschublädchen eingezogen ist. Kurz zusammen gefasst: Ich bin verliebt ♥ :)

Melba ist ein matter Pfirsichton, sehr natürlich und verleiht eine gesunde Hautfarbe.
Am Mac-Counter habe ich beim Durchsehen der Blushes immer wieder zu ihm gegriffen, die Entscheidung war dann doch eindeutig.

Meine Shoppingbegleitung war von Melba ebenfalls angetan und auch bei ihr durfte er mit.

Die Pigmentierung ist hervorragend. Man benötigt relativ wenig Produkt um ein schönes Ergebnis zu erzielen.

Bei der ersten Verwendung habe ich natürlich erst mal ordentlich mit dem Pinsel im Pfännchen herumgerührt, wie ich das bei "Pink Swoon" tue, und eine Staubwolke verursacht. Also absolut nicht nötig.

Stolze 24 Euro kostet ein Döschen mittlerweile. Ich erinnere mich bei 18 Euro angefangen zu haben!

Ein komplettes Make Up damit folgt am Sonntag.





Einen guten Start ins Wochenende!


Donnerstag, 14. August 2014

Swatches: Rival de Loop Young - I ♥ Gel Like LE

Gestern erreichte mich ein kleines Päckchen von Rossmann. Enthalten waren die 8 Lacke aus der aktuellen "I ♥ Gel Like"- LE. Vielen Dank dafür! :)

Neben den Nagellacken, die jeweils 1,69 € kosten sollen und 8 ml enthalten, wird es außerdem noch zwei Nagellackentferner mit Duft geben und einen Korrekturstift.


Die Lackfarben von links nach rechts:
Obere Reihe
01 - Day and White
02 - Little Red Girl
03 - Orange Crush
04 - Pink up your Life

Untere Reihe
05 - Welcome to St. Rosé
06 - Berry, berry Lady
07 - Mint, Myself and I (enthält goldenen Schimmer)
08 - Lilac Wine

Die Farben sind alle eher kräftig, aber doch alltagstauglich und bis auf den mintfarbenen haben sie alle ein Cremefinish. Der Gel-Effekt liegt hier darin, dass die Lacke auch ohne Topcoat besonders glänzen. Alle Lacke benötigen jedoch entsprechend der Aufschrift auf dem Fläschchen 2 Schichten, um zu decken. Bei "Berry, Berry Lady" könnten es sogar drei sein, um vollkommen streifenfrei zu werden.
Die Farben sind übrigens alle eher flüssig, aber nicht so sehr, dass es stören würde.
6 der Farben möchte ich euch geswatcht zeigen, mit zwei Farben habe ich am Ende ein kleines Nageldesign vorbereitet.


02 - Little Red Girl: Ein roter Lack mit leichtem Pinkeinschlag. Für Fans von rotem Lack ein Muss, ansonsten eine typische "Geht einfach immer und zu jedem Outfit" - Farbe.
03 - Orange Crush: Ein sehr sommerliches, kräftiges Orange. Gefällt mir sehr gut und dürfte durch den Rotanteil auch zu den meisten Hauttypen passen.
05 - Welcome to St. Rosé: Der Nude-Ton unter den acht Farben. Er deckt dadurch allerdings nicht schlechter, eher im Gegenteil. Ein schönes, dezentes Altrosa, dass auch in den Büroalltag passt.



06 - Berry, berry Lady: Hier haben wir die Diva unter den Lacken. Auf dem Stäbchen hat sie drei Schichten für einen komplett deckenden Auftrag gebraucht. Die Farbe ist aber sehr hübsch, ein schöner herbstlicher Beerenton.
07 - Mint, Myself and I: Von diesem Lack bin ich ein wenig enttäuscht. In der Flasche erkennt man bei genauerem Hinsehen goldene feine Schimmerpartikel. Auf dem Nagel sind diese jedoch leider kaum noch sichtbar. Die Farbe ist zwar auch so sehr hübsch, aber ich hätte sie mir doch etwas schöner mit dem Gold vorstellen können.
08 - Lilac Wine: Ein kräftiges Lila, dass auch gut im Sommer getragen werden kann.

Hier habe ich versucht, den goldenen Glitzer für euch einzufangen, was bei den Lichtverhältnissen im Moment leider noch schwieriger ist, als ohnehin schon: 



Ich bin heute auf einem Junggesellenabschied eingeladen, so dass ein pinkfarbenes Nageldesign her musste. Da kam mir "04 - Pink up your Life" gerade recht. Es handelt sich um ein (auf den Fotos leider nicht ganz so knalliges) Bonbonpink, erinnert mich vom Farbton etwas an "Sparrow me the drama" von OPI. Dieser Lack hat nach zwei Schichten wunderbar gedeckt.
Ebenso einfach im Auftrag war sein weißer Kollege "01 - Day and White", bei dem es sich um einen reinen "Deckweiß"-Ton handelt.
Kombiniert sieht das Ganze so aus:



Auf den Bildern trage ich übrigens keinen Topcoat, da ich den Geleffekt nicht verfälschen wollte. Allein vom Glanz her ist dieser auch nicht nötig. Auf die Haltbarkeit bin ich allerdings gespannt, aber da mache ich mir bei RdL eigentlich keine Sorgen.
Die Trockenzeit ist durschnittlich, nach ca. 10 Minuten war der Lack so angetrocknet, dass man wieder Dinge anfassen konnte, ohne Angst zu haben, sich Macken in den Lack zu hauen.

Fazit:
Wer auf außergewöhnliche, neue Farben gehofft hat, wird mit dieser LE nicht glücklich.
Dafür findet man hier 8 schöne Farben mit hochglänzendem Finish auch ohne Topcoat und angenehmen Auftrag. Für mich eine nette LE, in der es sich wirklich nur um Nagellack dreht. Ich finde es mal angenehm, dass nicht neue Topper oder Effektlacke, sondern wirklich ganz normale Farben, die sich untereinander auch schön kombinieren lassen, enthalten sind. Und für den kleinen Preis kann man auf keinen Fall etwas falsch machen.

Wie gefällt euch die LE?
Seid ihr Fan des Gel-Finishes oder findet ihr den Trend eher unnötig?



Donnerstag, 7. August 2014

[Haul] Catrice - neues Sortiment

Heute möchten Sandmalerin und ich euch unsere Hauls aus dem neuen Catrice Sortiment vorstellen. Einige der Produkte gab es auch schon in der It Pieces LE vorab zu kaufen.


Luxury Lacquers
Ich habe mir vier der neuen luxury lacquers gekauft und diese alle auf Nagelräder gepinselt. Getestet an meinen Naturnägeln habe ich die auf den ersten Blick sehr hübsche Farbe 05 Plum Fiction. 
Diese ist leider sehr schwer zu lackieren. Sie ist sehr dickflüssig und hat auf meinen Nägeln nur herumgeschmiert. Die Glitzerpartikel stehen teils über die Nagelkuppe heraus und man muss sie ein wenig glattfeilen, damit man sich nicht dauernd an den scharfen Kanten kratzt. Auch mit 2 Schichten und einem sehr guten Überlack (Essie good to go) hatte ich bereits nach nur wenigen Stunden Tip Wear und das, obwohl ich nur vor dem TV sass oder geschlafen habe. Auch eine dritte Schicht konnte den Lack nur bedingt retten und somit musste er nach nur 24 Stunden wieder ab. Leider war das Ablackieren trotz acetonhaltigem Entferner und Einwirken mit Alufolie eine echte Tortur und hat mich eine Stunde gekostet. Ich überlege mir echt, ob ich die anderen Farben auch noch auf den Nägeln probieren möchte...
Von mir gibt es hierfür leider keine Kaufempfehlung!

08 My Big Green Wedding, 03 Let's Get Lost in Vegas
 




 05 Plum Fiction, 04 Lost' N Roses

05 Plum Fiction, roséfarbene Base und 04 Lost' N Roses, 04 Lost' N Roses




Velvet Matt Lidschatten
Von den velvet matt Lidschatten habe ich mir insgesamt 5 gekauft. Ich liebe die Konsistenz und die Farbabgabe. Ich habe alle 5 bereist getestet und kann euch ein paar echt hübsche AMUs präsentieren :-)
Von mir gibt es eine Kaufempfehlung!




Liquid Metal Lidschatten
Hier gibt es zwei neue Farben, die ich natürlich beide haben musste. Getestet habe ich bisher die Farbe 100 What Do You Sea?, 110 Underworld Evobluetion muss noch auf seinen Einsatz warten. Ebenfalls auf dem Foto ist der Mono in 810 Petrolling Stones und der Kajal in 190 Cleopetrol.



Hier sind ein paar ausgewählte AMUs:

oberes Lid: 
010 velvet matt Vanillaty Fair, 
liquid metal 100 What Do You Sea?,
 absolute eye color 810 Petrolling Stones
unterer Lidstrich: 
190 Cleopetrol



oberes Lid: 
010 velvet matt Vanillaty Fair, 
030 Jump Up And Brown,
050 Welcome To Greysland
unterer Lidstrich: 
050 Welcome To Greysland



oberes Lid: 
010 velvet matt Vanillaty Fair, 
060 Moss Wanted Colour
unterer Lidstrich: 
060 Moss Wanted Colour



oberes Lid: 
010 velvet matt Vanillaty Fair, 
050 Welcome To Greysland
040 Al Burgundy
unterer Lidstrich: 
050 Welcome To Greysland




Defining Blush 090 Mandy-rine
Auch bei den Rouges gibt es Zuwachs. Dieser hier ist ein sehr frischer, nicht zu intensiver Aprikot-Ton. Er zaubert einen leichten Glow auf die Wangen und gefällt mir super gut. 
Von mir gibt es eine Kaufempfehlung :-)

Defining Blush 090 Mandy-rine










Ultimate Nail Lacquer
Einer der Lacke aus dem neuen Standardsortiment hatte es mir bei Insta sehr angetan und so durfte er mit. Es handelt sich um die Farbe "63 - Mint the Gap". Die Farbe schimmert silbrig-blau, je nach Licht erkennt man auch einen dezenten Purpur-Einschlag. Mint kann ich jedoch nicht bzw kaum und nur mit gutem Willen entdecken.
Die Farbe ist relativ flüssig und ich habe auf dem Stäbchen drei Schichten für ein deckendes Ergebnis gebraucht. Das finde ich etwas schade, denn ich hatte wirklich gehofft, der Lacke wäre etwas besser pigmentiert.




Absolute Eye Colour Mono
Eigentlich bin ich ja nicht so der Fan von Rosa und Co., aber es passt halt einfach sehr gut zu Nudetönen, die ich an den Augen bevorzugt trage. Also durfte der Lidschatten "780 - My Name is P'Earl" mit. Die Farbe ist im Pfännchen ein hübsches Altrosa mit Glitzerpartikeln und sieht nach einem wirklich hübschen Alltagslidschatten aus.


Aufgetragen wirkt die Farbe jedoch leider viel heller, auf meinen Augen wirkt sie sogar fast weiß und ich musste mit einem rosa Inglot-Lidschatten nachhelfen. Ich weiß nicht, ob es an meinem Hautton liegt oder eben an der Farbe an sich.
Die Farbabgabe ist jedoch in Ordnung, auch gibt es kein allzu extremes Fallout. Für diejenigen, die einen zarten Rosaton suchen, ist der Lidschatten sicher einen Blick wert, diejenigen, die auf der Suche nach einem schönen Altrosa oder generell einer besonderen Farbe sind, können ihn jedoch getrost stehen lassen.




Ultimate Colour Lipstick
Hier gab es drei neue Farben, zwei davon mit mattem Finish. Ich habe mich für den Rosenholzton "370 - In A Rosegarden" entschieden, da ich meine anderen Nudelippies von Catrice leider entsorgen musste.
Mir gefällt die schlichte Verpackung gut, das schwarz lässt den Lippenstift etwas hochwertiger aussehen und der Deckel schließt gut.


Beim ersten Swatchen stellte sich heraus, dass es sich hierbei jedoch nicht um einen typischen "My Lips but better"-Ton handelt, sondern doch um ein ziemlich gut pigmentiertes Rosenholz mit Pinkeinschlag. Auf dem Swatch bin ich übrigens nur einmal mit dem Lippenstift über meinen Arm gefahren.


Beim Auftragen fiel mir als erstes ein vanilliger Geruch auf, den nimmt man am Ende und auf den Lippen jedoch nicht mehr wahr. Die Konsistenz ist nicht allzu cremig, er lässt sich präzise auftragen und betont leider etwas trockene Stellen. Das Finish würde ich als semi-matt bezeichnen, die Lippen glänzen nicht so sehr wie sonst, sind aber eben auch nicht so matt wie bei anderen Lippenstiften. Das Tragegefühl ist angenehm und die Haltbarkeit kann sich auch sehen lassen, die Farbe nutzt sich gleichmäßig ab.


Insgesamt kann ich für diesen Lippenstift eine Empfehlung geben für alle, die auf der Suche nach einem neutralen und guten Begleiter für den Alltag sind.

Defining Blush  090 Mandy-rine
Nachdem ich bei Ninive das Rouge gesehen hatte, musste ich es haben. Es passt von der Farbe einfach genau in mein Beuteschema (apricot und matt!) und der Name... da konnte ich halt nicht anders ;)
Da Ninive bereits alles dazu gesagt hat, bekommt ihr hier nur ein kleines Tragebild von mir:



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...