Montag, 23. November 2015

ud x Gwen Stefani

Gwen Stefani hat sich mit Urban Decay zusammen geschlossen und für das Jahr 2016, laut Aussage der Mitarbeiterin am Counter, eine ganze Kollektion entwickelt. Im nächsten Jahr soll es demnach Lippenstifte und wohl auch Blushs zu kaufen geben. Ich bin gespannt :) 
 
Da die Palette heute offiziell veröffentlicht wird, ich sie jedoch letzte Woche bereits bei douglas am Counter kaufen konnte (und schon in action getestet habe), stelle ich Euch die Palette mit Swatches und Infos vor.

Preis: 54,95€
15 Lidschatten
kein Pinsel enthalten
erhältlich auf urbandecay.de, douglas.de und an den Countern


Das Besondere bei dieser Kollaboration soll sein, dass Gwen am gesamten Prozess beteiligt war. Also nicht nur die Farben ausgewählt hat, sondern auch die Umverpackung mitgestaltet hat.

Design


Beim Anblick dieser war ich davon sofort überzeugt, denn ich erinnerte mich sofort an Stefanis "The Sweet Escape" Video, in dem die dominierenden Farben weiß, schwarz und gold sind. Wer also behauptet, dass das Design nichts mit Gwen zu tun hat, hat entweder keine Ahnung oder schlecht recherchiert!

Übrigens ist beim Kauf der Palette auch eine Sample Karte mit vier Lippenstiftproben der kommenden Lipsticks dabei. Klasse :))

Verpackung


Das Case ist, wie alle letzten Paletten von ud, sehr wertig verarbeitet. Es liegt gut und (nicht zu) schwer in der Hand. Die Größe ist genau richtig um sie mit einer Hand zu greifen - auch um sie auf Reisen mitzunehmen. Der Verschluss ist, wie bei der Naked Smoky, magnetisch und schließt hörbar damit man auch sicher sein kann, dass sie fest verschlossen ist.
Über den gesamten Deckel befindet sich ein Spiegel. Ob man diesen jetzt braucht oder nicht ist eine Frage, fast so alt wie die Menschheit. Ich finde so etwas ganz praktisch, finde es aber auch keinen Minuspunkt wenn keiner enthalten ist.
Am untern rechten Rand des Spiegels befindet sich das Zitat "Magic`s in the Make up" - einer der frühen No Doubt Songs - und oh so true.....


Inhalt



Beim Preis von 55€ zuckt man doch erstmal zusammen. Ich persönlich habe noch nie soviel Geld für eine Lidschattenpalette hingeblättert. Bedenkt man jedoch, dass 15 Lidschatten enthalten sind, macht das pro Stück 3,66€. Ein fairer Deal wie ich finde und man bekommt eine wunderbare Qualität! Der einzige Lidschatten der Probleme macht ist Pop (aber dazu später mehr). Die anderen sind von der Konsistenz ein Traum. Krümeln nicht, lassen sich schön kombinieren, aufbauen und verblenden. 

Mehrfach habe ich gelesen oder auf YouTube gehört, dass sich die Farben zu sehr ähneln. Diese Meinung kann ich nicht teilen. Es sind zwar einige helle Farben dabei, aber alle sind unterschiedlich: ob in Farbe oder Finish.





Farben


Jede der 15 Farben hat entweder einen persönlichen Bezug zu Gwen selbst, ihrer Band No Doubt oder ist ein All-Time-Favourite von ihr aus dem permanenten ud Sortiment.

Blonde: heller Ton, leicht ins Gelbliche gehend. Butterweiche Konsistenz, ideal im Augenwinkel oder dem Brauenbogen.

Bathwater: heller Champagnertom, wieder sehr weich. Glänzender als Blonde. Ebenfalls als Highlight zu empfehlen.

Skimp (P): Hautfarben. Ideal als Base oder zum Verblenden. 

Steady: Ein pfirsich-rosé mit seidigem Finish.

Punk: Mein Favorit! Mattes, sattes rot-braun, eventuell auch etwas violett.




Baby: Reines rosa. Seidiges Finish. Toller Auftrag.

Anaheim: Mein Favorit als Transition Farbe. Im Pfännchen hell und kühl. Am Auge wärmt sich die Farbe jedoch auf und ein Rotstich ist erkennbar.

Stark (P): An mir kaum zu erkennen XD, aber deshalb perfekt als Base und zum Blenden.

Zone: Mattes, sattes mittleres Braun.


Serious: Dunkles mattes grau ist der Grundton. Bei genauer Betrachtung sieht man aber auch rosa/lila Schimmer. Konsistenz dennoch ganz fein.

Pop: Die frostigste Farbe. Würde ich auf dem gesamten Lid nur mit angefeuchtetem Pinsel auftragen. Allerdings sieht er zart aufgetupft als Topper gerade über Punk besonders hübsch aus.

Harajuko: Sattes pink. Hier weiß ich noch nicht wie ich mich rantasten soll. Bei blauen Augen eher schwierig.


Danger: Tolles, sattes dunkles blau. Wird durch den Schimmer erst lebendig.

1987: Reines Gold. Wirkt im Pfännchen etwas dreckig. Satter Auftrag.

Blackout: Tiefes, ultradeckendes, Pechschwarz. Ich war erschrocken beim Testen und habe ihn nur mit Mühe wieder vom Arm bekommen. Sehr beeindruckend!



Fazit:

  • Für mich ist es eine rundum gelungene Palette. Gerade für Menschen wie mich, die sich im Alltag dezent schminken, ab und zu Akzente setzen wollen, aber an Feiertagen mal so richtig was Ausprobieren und in den "Farbtopf" greifen wollen. 
  • Sie ist handlich genug um sie mitzunehmen und man kann vielfältige Looks schminken. 
  • Die Qualität der Lidschatten überzeugt absolut. Den kleinen Aussetzer kann man gut händeln.
  • Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt für mich, obwohl der Preis an sich mit 55€ nicht gerade günstig ist und die Gelegenheitskäuferin wohl erst abschrecken dürfte.
  • Ein Pinsel ist diesmal nicht dabei.
  • Optisch finde ich sie wunderschön, etwas besonderes in meiner Kollektion.
  • Gute Balance zwischen matten (5) und schimmernden (10) Farben.


Eure nailfanish

Freitag, 20. November 2015

essie virgin snow: Mein Einkauf

essie lässt es wieder weihnachten :) Seit langem gehören die Winter Les zu meinen liebsten von essie. Nicht nur weil ich diese Jahreszeit unbeschreiblich liebe, mein Geburtstag in diese Zeit fällt und ich besonders den dunklen Lacken verfallen bin.

Momentan zieht die Le nach und nach in die Drogerien ein. Auch ich habe sie heute bei dm entdeckt und zwei der insgesamt sechs Lacke mitgenommen.

Ich finde die Le dieses Mal sehr abwechslungsreich. Zwei Rottöne, zwei pastellige Nuancen, der Klassiker in silber und ein dunkles geheimnisvolles lila/schwarz mit Schimmer.


Nach kurzem Überlegen habe ich mich für haute tub und apres-chic entschieden. Rote Töne habe ich wahrlich genug und mit pastelligem Lack sehen meine Hände aus, als hätten sie jahrelang die Sonne nicht gesehen :D


Hier nochmal haute-tub näher fotografiert um den schönen Schimmer einzufangen.

apres-chic


apres-chic ist ein schönes klares Silber; ohne viel Schnick-Schnack. Gut deckend im Auftrag und mit glatter Oberfläche. Ich liebe, liebe beyond cozy (essie Winter 2013) aber das ablackieren ist ein Graus!! Ich denke mit apres-chic steht für mich mein Silvester-Lack schon fest ;)


Apropos beyond cozy: Für einen kurzen Augenblick dachte ich im Laden, dass die zwei sich doch recht ähnlich sein müssen. Weit gefehlt!

apres-chic vs. beyond cozy



Schon allein an der Flasche erkennt man, dass die zwei unterschiedlicher nicht sein könnten.


beyond cozy geht ins goldene und funkelt durch seine rauhe Oberfläche auch mehr.

haute-tub


Ach, ich liebe dunkle Lacke einfach. Passt zu fast allem und sieht immer schick und elegant aus. Klar, dass ich haute tub mitnehmen musste. Die Oberfläche ist ebenfalls glatt. Bei Bewegungen sind auch die farbigen Partikel im Lack zu erkennen. Allerdings befürchte ich, dass sich diese beim Ablackieren als ziemlich hartnäckig herausstellen werden -.- Naja, man kennt das ja.



Der Vollständigkeit halber hier noch die anderen vier Lacke der Le:




Ich bin mit meinem Einkauf zufrieden und werde jetzt überlegen, welchen der beiden Lacke ich zuerst lackiere. :))

Eure nailfanish

Dienstag, 17. November 2015

Herbst Favoriten

Puh, nach so langer Abstinenz vom Bloggen muss ich mich erstmal wieder reinfinden. Nach meinem Abschluss vom Studium habe ich meine Zeit nur mit Bewerbungen und Arbeit verbracht (und Netflix....der Himmel für alle Serien-Binge-watching-Junkies).

Trotz allem war der Blog immer im Hinterkopf und das schlechte Gewissen, dass er so sträflich vernachlässigt wird, verschwand nie so ganz.
So, jetzt aber genug drumherumgelabert! Ich wollte mit Euch meine Make up Favoriten in der jetzigen "trüben" Jahreszeit teilen. Alles ist recht dunkel gehalten mit nur einem Farbkleks, aber mir gefällt das momentan sehr :)


 Gesicht





MAC Extra Dimension Skinfinish in Shaft of Gold und Oh Darling


War irgendein Produkt dieses Jahr so gejagt wie Oh Darling? Na, wahrscheinlich noch die Cinderella Le in diesem Frühjahr, aber es kommt schon ziemlich nah ran. Durch meine FB Community hatte ich mitbekommen, dass die LE früher als angekündigt auf maccosmetics.de verfügbar war und ich habe sofort bestellt. Allerdings erst OH Darling, bei Shaft of Gold habe ich noch überlegt und ihn mir dann nach reiflicher Begutachtung am Counter doch noch gekauft.

Beide Skinfinishes überzeugen mich auf ganzer Linie! Nicht nur auf Grund der Farbe, sondern das Finish ist wirklich extra-dimensional. Das Puder ist sehr fein gemahlen und lässt sich so ganz easy auf der Haut applizieren. Kein grober Glitzer, sondern ein zarter Schimmer legt sich auf die Haut und reflektiert das Licht: einfach traumhaft. Shaft of Gold habe ich mir als Blush und als Blushtopper gekauft und nicht enttäuscht. Oh Darling verwende ich als Highlighter auf den Wangen, Nase, Brauenbogen. Beide verwende ich gerne in Kombination, da ich auf Grund ihrer Wirkung damit nicht wie eine Christbaumkugel glitzere sondern von meiner Haut einfach nur ein schöner Glow ausgeht. Als Highlighter empfehle ich den Auftrag mit den Fingern.

Wenn ihr einen der beiden noch irgendwo bekommen könnt schlagt zu!!

ABH Contour Kit: Fawn


Das Konturpuder Fawn ist Teil des Contour Kits und wird von mir sowohl als Kontur als auch als Blush/Bronzer benutzt. Er ist schön aschig und ebenfalls von der Textur sehr fein. Dadurch kann man ihn wunderbar verblenden.


Augen



Urban Decay Naked I: Virgin, Naked, Hustle


Seit einiger Zeit habe ich mal wieder meine Naked I in Verwendung. Ich habe meinen Schminkplatz umarrangiert, so dass ich jetzt alle meine Paletten im Blick und Griffbereit habe ;) Die oft gewählte und wirklich schnell geschminkte Variante mit Virgin am Oberlid, Naked in der Lidfalte und Hustle auf dembeweglichen Lid, passt sowohl zu dunklen, als auch zu helleren, rötlich Lippenstiften.

Urban Decay 24/ Glide on Pencil in Stag


Er ist bisher mein einziger aus dieser Reihe und kam mit der Naked on the Run Palette zu mir. Zum oben erwähnten AMU passt er einfach perfekt. Ich trage ihn am unteren Wimpernkranz auf und blende ihn mit Hustle aus. Der Pencil hält bombenfest, verwischt nicht, selbst bei Feuchtigkeit.


Lippen


 

MAC Whirl


Wir zwei haben erst beim zweiten Auftrag zueinander gefunden. Ich habe ihn im Sommer gekauft und war dann total enttäuscht über die Farbe, da ich ihn mir heller vorgestellt hatte. Jetzt im Herbst dacht ich mir, dass ich es doch nocheinmal mit ihm probieren muss und es hat geklappt. Er ist nun mein fast täglicher Begleiter :) Der Auftrag ist problemlos, er rutscht nicht und bleibt lange auf den Lippen. MAC hat wohl an seinem Matte-Finsih gearbeitet, denn es ist nicht austrocknend und bröckelt auch nicht nach einiger Zeit von den Lippen - wirklich toll. Zur Zeit verwende ich ihn in Kombination mit dem Lippencil Soar.

MAC Soar


Der gehypte Lippencil überhaupt, was ich nicht so ganz nachvollziehen kann. Klar die Farbe ist toll, und ich Opfer habe ihn ja auch gekauft und verwende ihn momentan ständig, da er super zu Whirl passt. ABER: Es gibt in der Drogerie, vor allem mittlerweile von der dm Marke "trendup", so viele tolle Stifte. Da kann man sich das viele Geld wirklich sparen.

MAC Viva Glam Miley 2 Lipstick und Lipglass


Seit Rihanna Spokesperson war kaufe ich die VG Produkte regelmäßig, da mir die Farben zusagen und ich den Zweck gerne unterstütze. Ich war erst etwas skeptisch bezüglich der zweiten Lancierung mit Miley, aber nach dem Auftrag hat sich das ganz schnell zerschlagen. Wieder ein Matte-Finsih, wieder toll im Auftrag sowie im Tragegefühl und der Haltbarkeit. Die Kombination mit dem Gloss macht die Farbe lebendiger und frischer. Für blasse Typen eine tolle Farbe. Ein verrücktes Tomaten-Rot-Orange :D


Eure nailfanish

Mittwoch, 26. August 2015

[Review] Essence - make me pretty TE

Heute möchte ich euch einige Pinsel aus der make me pretty TE von Essence präsentieren, die ich von Essence zur Verfügung gestellt bekommen habe. Vielen Dank dafür :-)
Leider habe ich das Paket erst letzte Woche erhalten, die TE gab es bei uns jedoch schon vor über einem Monat zu kaufen... Die TE gab es nur bei Rossmann und Müller, wobei sie bei Rossmann letzte Woche bereits reduziert war. Vielleicht habt ihr ja Glück und bekommt noch was ab. 

Besonders hübsch finde ich den Köcher mit dem süßen Spruch drauf und auch, dass alle Pinsel einen Spruch mit in der Packung hatten. Diese werde ich ebenfalls aufbewahren :-) In den Köcher passen theoretisch alle Pinsel der TE hinein, wobei ich gerade bei den größeren Pinseln Angst hätte, dass sie verdrückt werden, wenn der Deckel geschlossen ist. Der Köcher hat eine ganz tolle türkise Farbe und ist aus Kunstleder. Zu verschließen ist er mit zwei Druckknöpfen an den Seiten. Ich werde ihn auf meinen Schminktisch stellen, denn er ist wirklich sehr hübsch :-)




Nun kommen wir zu den drei großen Pinseln, dem orangen powder&highlighter brush, dem türkisen bronzer brush und dem pinken blush brush. Alle Pinsel liegen recht schwer in der Hand, fühlen sich daher mMn wertig an. Sie sind alle drei recht fest gebunden und auch bei mehrmaligem Ziehen an den Haaren sind keine herausgefallen.



Der orange powder&bronzer brush hat ein mMn sehr ungewöhnliche Form. Er ist Fächerförmig geschnitten und da ich bisher immer mit runden Puderpinseln gearbeitet habe, weiss ich noch nicht so recht, was ich davon halten soll. Er ist recht fest gebunden, kann aber ein wenig "aufgeflufft" werden xD Ansonsten gefällt er mir sehr gut und hier könnt ihr auch schon einen der süßen Sprüche lesen ;-)



Der türkise bronzer brush ist wirklich fest gebunden und besteht aus mächtig vielen Haaren :D Ich glaube, dass er somit den Bronzer ganz gut nur dahin verteilt, wo er hingehört. Bisher habe ich Bronzer immer mit einem Pinsel mit unterschiedlich langen Haaren aufgetragen. Auch hier ist ein toller Spruch dabei.



Der pinke blush brush ist ebenfalls recht fest gebunden und hat leicht schräg angeordnete Borsten. Solche Pinsel sind genau nach meinem Geschmack :-) Der Spruch ist hier der gleiche wie auf dem Köcher und der Pinsel hat eine ganz tolle pinke Farbe.



Nun kommen wir zu den drei kleinen Pinseln und den multi use tools. Von oben nach unten seht ihr hier:
die pinke eyeshadow blender brush, die rosane lip brush, die türkise precise eyeshadow brush und das multi use eyeshadow brush tool set.



Die türkise precise eyeshadow brush hat eine spitz zulaufende Form. Auch dieser Pinsel ist ziemlich fest gebunden und somit für das Auftragen von - wie der Name schon verrät - präzisen Linien etc. geeignet. Ich werde ihn für das Arbeiten in der Lidfalte oder als Liner für das Unterlid verwenden.

Die pinke eyeshadow blender brush ist ebenfalls sehr fest gebunden und mMn deshalb nicht so gut zum verblenden geeignet, da ich dafür doch etwas fluffigere, weichere Pinsel bevorzuge. Ich werde sie trotzdem mal austesten und sehen, ob sie zu ihrem eigentlich Zweck taugt.

Die rosane lip brush hat recht lange Haare und ist schön geschmeidig. Da ich keinen Lippenstift trage, werde ich sie wahrscheinlich zweckentfremden ;-P



Die multi use eyeshadow brush besteht aus drei Teilen. Einem abgeschrägten Pinsel (angled brush), einem Applikator (sponge) und einem spitz zulaufenden Pinsel (crease brush). Interessanterweise hat hier der Pinsel, der nahezu die gleiche Form wie der türkise precise eyeshadow brush hat, direkt die Bezeichnung "crease" erhalten, also genau das, wofür ich ihn verwenden werde. Ich finde das tool set sehr gelungen und werde es nächste Woche auf meiner kleinen Reise direkt mal austesten :-)



Nicht erhalten habe ich die beiden dunkelblauen Pinsel (eyebrow comb und concealer brush), die hatte ich mir aber schon so gekauft ;-) Den Pinselreiniger habe ich nicht ausprobiert, da ich dann doch auf die gute alte Reinigungsmethode mit Shampoo und Küchencrepp stehe.

So, ich bin dann mal Pinsel waschen :-)

Donnerstag, 6. August 2015

Aktuelle Hautreinigung – Hautunreinheiten bekämpfen

mini-IMG_9604

An schlechter Haut leide ich schon seit meiner Pubertät. Mal habe ich Wochen oder sogar Monate ohne jegliche Unreinheit und dann kommt Schlag auf Schlag ein Ding nach dem anderen.  So leider auch aktuell. Zeit, dem ganzen den Kampf anzusagen.

Meine Routine zeigt glücklicher Weise auch schon die erste Wirkung :)
Betroffen ist bei mir hauptsächlich die Mund- bzw. Kinnregion. Woanders verirrt sich eigentlich kaum ein Pickel hin.
Meine 7 Regeln die ich dabei beachte:
  1. Hände aus  dem Gesicht und dem Cremetöpfchen
    Unbewusst fasst man sich häufig ins Gesicht. So gelangt ständig Schmutz auf die Haut. Der Klassiker: Kinn auf der Hand aufstützen. Bei der Wahl der Reinigungsprodukte sollte man entweder darauf achten, nur mit sauberen Händen in den Tigel zu fassen, Spatelchen zu benutzen oder auf hygienische Pumpspender setzen.
  2. Abschminken & Reinigung
    Ich gehöre zu den Menschen, die schon mal eine Runde auf dem Sofa vor dem Fernseher „vorschlafen“ bevor sie ins Bett gehen. Dennoch raffe ich mich nochmal dazu auf, mich abzuschminken und den Schmodder des Tages mit einem Reinigungsmousse abzuwaschen.
  3. Sanft statt aggressiv
    Früher dachte ich immer, je aggressiver ein Produkt um so mehr Wirkung erzielt es. Nach einigen Jahren Erfahrung kann ich sagen, dass das genau verkehrt ist. Die Haut ist bereits gereizt und gerötet und wird durch scharfe Produkte noch schlimmer irritiert. Sanfte Reinigung ist das A & O – um das zu merken habe ich eine ganze Weile gebraucht.
  4. Feuchtigkeit
    Auch ölige Haut braucht genügend Feuchtigkeit, ganz speziell nach der Reinigung. Ich verwende am liebsten eine leichte, gelartige Creme, die schnell einzieht.
  5. Vorbeugung & gezielte BekämpfungEs gibt spezielle Cremes und Masken, die der Entstehung von Hautunreinheiten entgegenwirken sollen. Ich benutze seit wenigen Tagen das Effaclar Duo [+] von La Roche-Posay, das auch Pickelmale mildern soll – YouTube made me buy it. Außerdem bietet sich für nachts ein Spot-On Gel an, also ein Gel, das direkt auf den Pickel aufgetragen wird und ihn austrocknen soll. Hier habe ich allerdings noch kein Produkt gefunden welches mich überzeugt. Einige Male habe ich nun Heilerdemasken verwendet, die ich sehr gut finde!
  6. Handtücher
    Handtücher sind eine prima Sammelstelle für Schmutz und Keime. Daher nehme ich für mein Gesicht extra Handtücher, die ich sonst für nichts und niemanden verwende. Da eignen sich z.B. die kleinen Gästehandtücher von Ikea (99 ct.). Alle paar Tage wechseln.
  7. Kopfkissenbezüge
    Besonders im Sommer häufiger wechseln! Ähnlich wie in Handtüchern sammelt sich auch hier Schmutz und natürlich Schweiß. Weil ich nicht ständig die gesamte Bettwäsche wechseln möchte aber auch nicht komplett verschiedene Muster auf dem Bett will, habe ich zum Wechseln einfache, weiße Kopfkissenbezüge. Auch die gibt es günstig im Zweierpack bei Ikea (unter 10 Euro).
mini-IMG_9602
Zum Entfernen des Augenmake Ups und morgens zum Abnehmen des Spot On Gels: L’Oreal Hydra Active Mizellenwasser bzw. das Pendant von Garnier.
mini-IMG_9596
Tägliche Gesichtsreinigung Origins Checks and Balances Frothy Face Wash. Riecht leider furchtbar nach Zahnpasta! Zum Vorbeugen von neuen Unreinheiten und Vermeidung von roten Pickelmalen: Effaclar Duo [+] von La Roche-Posay. Zur Feuchtigkeitsspende La Roche-Posay Hydraphase Intense Legere, zieht wunderbar schnell ein.
mini-IMG_9603
Ca. alle drei Tage das Fruchtsäurepeeling von Rival de Loop – ich verzichte auf grobe, mechanische Peelings (siehe Punkt 3!), nehme aber hin und wieder das Ebelin Peeling-Pad.
Essence Spot On Gel & Schaebens Heilerdemaske
Wenn doch mal alles nichts Hilft verwende ich das Spot On Gel, das gezielt auf einzelne Unreinheiten aufgetragen wird. Hier suche ich aber noch eine Alternative, die in meiner Nase nicht so sehr nach Klebstoff riecht. Die Heilerdemaske nehme ich prophylaktisch aber auch im Ernstfall. Viele schwören auf sie und ich muss sagen, dass ich sie auch sehr gut finde. Besonders Unterlagerungen sind damit schnell abgeklungen (wenn auch nicht gänzlich verschwunden).
Zum Effaclar Duo [+] von La Roche-Posay folgt noch ein Testbericht. Zunächst werde ich es aber noch ein paar Wochen testen.

Habt ihr einen Tipp für ein gutes Spot On Gel? Ganz egal, ob Drogerie oder Apotheke/Parfumerie.
Den Beitrag findet ihr auch auf wearlipstick.de



Sonntag, 2. August 2015

essence sheer & shine lipsticks No. 03, 11 & 12



mini-IMG_9585

Es war zwar erst der 31. Juli aber tatsächlich hatte „mein“ dm Markt schon die neuen essence Produkte in ihrer Theke. Eigentlich nicht so meine Marke aber die Lippenstifte sind gar nicht übel. Hier hatte ich euch ja bereits schon ein paar der Long Lasting Lippenstifte gezeigt.


Auf der Suche nach einem Ersatz für 050 Flashdance, ein sheerer Lippenstift von P2 aus der Sheer Glam Reihe, habe ich mir die Farbauswahl von essence näher angesehen.
Ein farbliches Dupe dazu habe ich nicht gefunden aber dafür gleich drei andere, hübsche Farben. Und die Erste am Regal war ich auch: Alle Tester waren noch unberührt ♥ ��
Gleiche Szene bei Catrice.
Die Farben sind, wie die Reihe verspricht, nicht deckend und glänzen intensiv. Perfekt, wenn ich nur ein bisschen Farbe auf den Lippen möchte. Preislich sind die Lippenstifte sehr günstig (1,95 Euro / 3,5 g).
page 3
Die Haltbarkeit ist dementsprechend sehr niedrig, kaum länger als ein gewöhnlicher Lippenpflegestift. So würde ich auch das Tragegefühl beschreiben. Vorteil: Man kann sich ganz gut ohne Spiegel spontan die Lippen nachziehen. Die Konsistenz ist sehr weich, man sollte also nicht zu viel Druck ausüben – 03 BFF habe ich leider unschön an den Rand der Hülse gedrückt. Hier also etwas Vorsicht walten lassen. Sie duften ganz zart und süßlich nach Vanille. Sehr Mac-ähnlich.
page swatches
03 BFF / 11 all about cupcake / 12 candy love
Insgesamt gibt es 13 Farben, ein paar davon auch mit Glitzer, die mir persönlich allerdings nicht gefallen haben.
page lips
03 BFF / 11 all about cupcake / 12 candy love
Fazit Wer ein Hauch von Farbe sucht sollte sich die Lippenstifte das nächste mal ansehen, die Nuancen mit dem Glitzer eher links liegen lassen. Für mich ein gutes Produkt, das auch noch in einer schönen Verpackung daher kommt.
Meinen Post findet ihr auch unter wearlipstick.de


Montag, 20. Juli 2015

Berlin Shopping: Urban Decay, Zoeva &other Stories

Aus jedem Urlaub bringe ich mir gerne ein Erinnerungsstück mit. Das muss nicht zwangsläufig etwas mit dem bereisten Ort zu tun haben. Ich bin einfach kein Fan typischer Urlaubssouvenirs.
In Berlin gibt es auf dem Kurfürstendamm eine Douglas-Filiale mit einem Urban Decay Counter. Die Lippenstifte lachen mich schon längere Zeit von diversen YouTube-Kanälen an und so wurde es letztlich auch einer.
Die Farbe Shame ist ein richtig dunkles Kirschrot, ein wenig gruftig und vampy aber ich trage eigentlich alles mögliche an Farben und den tausendsten Nude-Rosé Ton hätte ich nun auch nicht gebraucht. Das Finish ist schön glänzend und enthält keinerlei Schimmerpartikel.
Im Alltag tupfe ich die Farbe mit einem Finger auf die Lippen auf, so erhalte ich ein tolles, kühles Rot/Pink, dass nicht gleich alle Blicke auf sich zieht.
page
Da die Farbe doch sehr krass ist, empfehle ich die Lippenkontur vorher mit einem Konturenstift nachzuziehen und einen Lippenpinsel zu verwenden. Kleine Patzer sieht man leider super schnell.
  • Inhalt 2,3 g
  • Preis 18 Euro
  • Farbe Shame
Besonders gefreut habe ich mich über die Probe, die ich zum Lippenstift dazu bekommen habe.
Eine Travel-Size der beliebten 24/7 Glide-On Eye Pencils. Das nenne ich mal großzügig!
Erhalten habe ich die Farbe LSD, ein dunkles Schwarz-Blau mit blauen Glitzerpartikeln.
Seit ich die Pinsel von Zoeva benutze, sehe ich eigentlich keinen Sinn mehr darin, die teureren Varianten von Mac zu kaufen. Mitgenommen habe ich den angeschrägten Augenbrauenpinsel 6,99 Euro (322/Brow Line) & einen Concealerpinsel 8,99 Euro (142/Concealer Buffer). Von beiden bin ich wieder sehr begeistert.
page pinsel
Auch wenn der Sale schon in vollem Gange war, an Kleidung habe ich nichts gefunden. Stattdessen habe ich diese ganz dezenten, goldenen Ohrstecker gefunden.
mini-IMG_9342
Das war auch schon meine kleine Ausbeute :)

Meinen Post findet ihr auch auf wearlipstick.de


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...